Ausstellung beleuchtet „Erbschaftsangelegenheiten“

Mo, 01.09.2014

Ravensburg(sem) - „Erbschaftsangelegenheiten“: Unter diesem Titel wird am Sonntag um 10.30 Uhr eine Ausstellung im Ravensburger Heilig-Geist-Spital in der Bachstraße eröffnet. Wer hier Rat erwartet, wie materielle Güter an die nächste Generation vererbt werden können, wird enttäuscht sein. Die Gemeinschaftsausstellung der Hospizgruppen Ravensburg und Weingarten, Baienfurt, Baindt und Berg beleuchtet vielmehr das Thema unter anderen Blickwinkeln. Gezeigt werden 63 kleine Schachteln, in denen unterschiedlichste Menschen verdeutlichen, was sie als ihr Erbe betrachten: Verhaltensweisen vom Opa mütterlicherseits, kuriose Dinge aus dem elterlichen Haushalt, Charaktereigenschaften oder körperliche Gebrechen. Silvia Häfle von der Hospizgruppe Balingen hat die Statements in Wort und Bild gesammelt. Die Wanderausstellung wird bis zum 10. September im Spital zu sehen sein. Otto Braun (links) und Ulrike Sauer (rechts), die beiden Vorsitzenden der Hospizgruppe Ravensburg, haben beim Aufbau der Ausstellung sich schon mal in einige der individuell bestückten „Schachteln“ vertieft. „Mein Vater hieß Gregor“ heißt die Einleitung zu diesem mit Fotos illustrierten Ausstellungsstück. Foto: Sibylle Emmrich

(aus. Schwäbische Zeitung GmbH & Co. KG, vom 30.8.2014 mit freundlicher Genehmigung der Autorin Sibylle Emmrich)